Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Aufträge bearbeiten
#1
hallo

ich habe vor Jahren angefangen mich für das programmieren von Webseiten zu interessieren.
Der Anfang war schwer, aber wenn man im Netz gute Tutorials findet kann man doch einiges lernen und wird immer besser.
Ich würde sagen ich beherrsche HTML5 und CSS, kann JavaScript das ein oder andere, PHP als Basis muss aber noch einiges lernen.
Über die Arbeit kann ich auch VBA, etwas SQL und ERP-Systemanbindung, dazu auch etwas SPS (Maschinensteuerungsprogrammierung), nein meine Arbeit hat eigentlich nichts damit zu tun.

mit PS kann ich zumindest in soweit Umgehen das die Urlaubsbilder der Freunde top aussehen. Hin und wieder erstelle ich mir auch ein eigenes Design für eine Pseudoseite oder versuche etwas nach zu machen.
Am meisten Spaß macht mir im Grunde das Design der Seite, bzw. der Frontend Bereich einer Webseite.

"Normale" Seiten wie die von der ARD kann ich nachbauen und die typischen Vereinsseiten locker...

Ich fühl mich langsam in der Situation in der ich zu viel kann um es als Hobby zu betreiben bei dem ich Spaß am "lernen" habe.
Die letzten Jahre war das einfach interessant, wie lässt sich dies und jenes Umsetzten, was passiert wenn man ....
Der ein oder andere wird wissen was ich meine.
Dazu gehen mir auch die Ideen aus was ich nach machen könnte oder frei aufbaue...

Mir kam nun die Idee neben der Arbeit als Freiberufler etwas dazu zu verdienen.
Über Rechtslagen hab ich mich schon informiert, Steuerberater müsste ich mal nen Termin machen wenn es ernster wird...

Aber wie sieht das dann im Alltag aus? Wie leicht oder schwer bekommt man Projekte und wie lange binden die einen?
Gerade letzteres, die Zeit, könnte ein Knackpunkt werden.
Wenn ich ein Projekt bearbeiten soll muss das ja auch mal fertig werden... Wenn ich 8 Stunden bei meiner Arbeit bin habe ich natürlich viel weniger Zeit, ergo es dauert deutlich länger (auf dem Kalender).

An großen Projekten bin ich nicht interessiert, die Zeit hab ich nicht, mehr interessieren mich kleine "einfache" Projekte die einen vorrangig zeitlich nicht so stark binden und idealerweise so neben der Arbeit machbar sind.
Momentan würde ich das gern mal probieren, mir anschauen wie alles so läuft usw. usw. 
Ich erwarte im Grunde nichts, ABER wenn nur alle halbe Jahr ein 20 Stundenauftrag rein kommt lohnt sich der ganze Aufwand mit Steuer usw. nicht.

Gibt ja so Portale, keine Ahnung ob man die hier nennen darf, wenn man sich dort umschaut könnte man meinen ein Auftrag zu bekommen ist super easy.
Anmelden und los gehts... aber so ist es doch bestimmt nicht?

Wie würdet ihr das so einschätzen oder noch besser, wie ist es?
Und natürlich, wie kann ich meine Fähigkeiten mit dem Markt prüfen? Sollte schließlich auch was bei rüber kommen was dem Kunde gefällt.
Zitieren
#2
Hast du eine Lösung gefunden?
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste