Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Autodidaktisch Webdesign lernen
#1
tl;dr: Ich muss mir jegliches Wissen im Bereich Webdesign selbst beibringen. Brauche daher eine Auflistung von Büchern, Videos, Websites etc. und werde dafür über Paypal oder Paysafe belohnen.


Guten Tag,

weil mein ehemaliger Geschäftspartner mir zu faul war, möchte mir jegliche Aspekte im Bereich Medien selbst beibringen. Ich kann es ihm auch nicht wirklich übel nehmen, er brannte von Anfang an nicht so für meine Ideen, wie ich. Weil die Umsetzung jetzt wegen ihm über 2 Monate in die länge gezogen wurde, nehme ich das jetzt selbst in die Hand.
Ich bin totaler Anfänger in dem Bereich, aber hochmotiviert.
Mein Ziel ist es, alle Bereiche des Berufs Mediengestalter Digital und Print/ Mediengestalter Ton und Bild zu beherrschen. Nichts perfekt, aber alles ein bisschen.

Ich habe hier mal eine Auflistung, ich weiß aber nicht, was da noch dazugehören könnte.

-Bildbearbeitung und Fotografie
-Videodreh, bearbeitung und schnitt
-Website programmieren/Design(HTML,PHP,CSS, Javascript, Adobe Flash Player, ???, ???, ???)
-Webshop/Shopsystem
-Datenbanken/Userverwaltung
-App-Programmierung
-Suchmaschienenoptimierung
-Mobile-Optimierung
-Animation 
-DJ-Tätigkeit/Tontechnik/ "Musik machen"

Hierzu suche ich Bücher(und Schulbücher), Videos und Videokurse, Websites und PDF's etc. Alles was man dazu finden könnte.
Ich habe schon Rheinwerk Computing für mich entdeckt, ich denke, da kann ich viel Mehrwert in Büchern finden.
Codecademy ist mir auch ein Begriff.

Für eine komplette Auflistung biete ich 100€ per PayPal oder 2x50€ in Paysafecard(Falls Indentität geschützt werden soll).
Für eine Teilauflistung von einem Bereich (Webdesign und Programmierung/Ton/Bild/Video) biete ich 25€ per PayPal oder 25€ im Wert von Paysafe Karten.

Ich hoffe ich finde hier Personen, die mir bei der Verwirklichung meiner Ideen weiterhelfen können.

Beste Grüße aus der Hauptstadt
T. Setters
Zitieren
#2
Puh...
In meinen Augen ist Deine Herangehensweisen schon sehr blauäugig.
Denkst Du ein erfahrener Webentwickler der all das kann, was Du aufgezählt hast, hat das mal eben in nem kurzen Crashkurs gelernt? Zu vielen dieser Themen gehört neben dem Willen das zu lernen auch ein gewisser Spleen.
Versteh' mich nicht falsch, aber bis Du dir das Wissen ansatzweise angeeignet hast, sind die 2 Monate Verzögerung im Verhältnis ein Bruchteil des Projekts.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
May the TsRef be with you.

wiki.t3easy.de
Zitieren
#3
Wieviele Jahre hast du denn eingeplant, um das alles zu lernen? Dir muss bewusst sein, dass man das nicht mal eben so in ein paar Wochen alles lernen kann. Zumindest nicht in einem Maße, mit dem man dann tatsächlich etwas anfangen kann.
Zitieren
#4
Hallo Tom,

auch wenn ich deine Motivation nachvollziehen kann, so glaube ich nicht, dass diese Art der Motivation passend ist. Besser wäre eine gewisse Leidenschaft für das Thema selbst und nicht nur für das Ziel.
In ein paar Monaten ist das aber nicht zu realisieren. Da musst du eher mit Jahren rechnen und ohne Mentor, Lehrer oder Sparringspartner, mit dem man sich regelmäßig austauscht, wird es noch schwerer.

Die Quellen alleine helfen dir auch nicht wirklich, weil sich daraus keine passende Reihenfolge herauslesen lässt (Stichwort Schulplan). Wenn du das wirklich angehen willst, dann empfehle ich dir, dass du dir zuvor einen Plan machst und zunächst das lernst, was du brauchst und vor allem direkt anwenden kannst (direktes Feedback).

Hilfreiche Schritte:
  1. Suche dir Meetups in deiner Nähe. Ein regelmäßiger direkter Austausch mit Experten ist Gold wert. Wink
  2. Bringe in Erfahrung, welche Reihenfolge des Lernens für dich passt.
  3. Kaufe dir die entsprechende Lektüre und suche dir ggfs. Online Kurse (Ich kann https://www.codeschool.com/ empfehlen.)
  4. Suche dir Coding Dojos oder Hackathons, damit du gemeinschaftlich Probleme lösen und dein neues Wissen anwenden kannst.
  5. Baue deinen Wissensstand Stück für Stück auf.
Wenn du eine Website oder ein Web App (SaaS) entwickelst, können sich die Anforderungen schon deutlich unterscheiden. Bei der Web App sehe ich Themen wie UI-Design und Usability weiter vorn, während eine Website mit den grundlegenden UI-Regeln auskommt (z.B. Navigation, Kontaktformular).

Meine Büchersammlung:
[Bild: buecherregal_large.jpg]
(Bild in voller Auflösung; Einige Bücher habe ich über die Jahre aussortiert, weil sie nicht mehr aktuell waren.)

Folgende Buchempfehlungen sind für alle Web-Projekte geeignet
  • Don't make me think – Steve Krug
  • Rocket surgery made easy – Steve Krug
  • Suchmaschinenoptimierung – Sebastian Erlhofer
  • Google Analytics – Markus Vollmert
Vielleicht hilft dir das ein wenig weiter. Geld möchte ich bitte keines dafür.
Ich wünsche dir viel Erfolg!
Michael Schulze
Webentwickler & Designer

http://michsch.de
http://michs.ch/twitter
Zitieren
#5
Danke für eure Antworten!

Um meine Ideen umzusetzen, reicht einfaches Wissen in den Bereichen:
-Bildbearbeitung
-Videodreh/Videobearbeitung/Schnitt
-Einfaches Webdesign (HTML,php, css,???)
-Webshopsystem
-Userverwaltung
-Animation
-Mobile Optimierung
-Suchmaschinenoptimierung

Alles andere sehe ich als Lebensprojekt.
Ihr kennt mich natürlich nicht persönlich, deshalb verstehe ich eure Skepsis.
Zitieren
#6
Nur, weil du das Wort „einfach“ voranstellt, wird das Thema damit nicht einfacher. Da musst du schon präziser werden.
Grundsätzlich passt aber doch meine Schritte. Lerne das, was du brauchst und lerne immer dann hinzu, wenn du etwas neues benötigst. Was genau das ist, kann dir hier niemand beantworten. Immerhin kennen wir dein Projekt nicht.

Dass du nicht Informatik studieren musst, ist dir offensichtlich klar. Du brauchst also zum Start keine Paradigmen lernen und Softwarearchitektur verstehen, es sei denn, du hast sehr außergewöhnliche Anforderungen.

Du zählst so viele verschiedene Themen auf, dass ich doch eher pessimistisch bin. Hast du mal an Outsourcing gedacht? Ich bin selbstständig und habe recht früh gelernt, dass ich nicht alles können muss. Generalist zu sein ist zwar hilfreich für verschiedene andere Tätigkeiten (z.B. Kommunikation zwischen Fachabteilungen, Anforderungsdefinition), aber meiner Erfahrung nach nicht dafür alles selbst erledigen zu wollen. Dafür erreicht man an zu vielen Fronten gleichzeitig Grenzen, welche auf Dauer demotivieren.

Ein befreundeter Software-Entwickler ist laut anerkanntem IQ-Test hochbegabt (IQ > 130) und beherrscht das alles nicht, obwohl er an solchen Themen Interesse hat. Auch wenn du noch so eine gute Auffassungsgabe hast, sehe ich die Erfolgschancen als sehr gering ein.

Welche Quelle hat dir denn suggeriert, dass man das alles mal eben „einfach“ lernen kann?
Vielleicht solltest du diese Quelle mal hinterfragen.
Michael Schulze
Webentwickler & Designer

http://michsch.de
http://michs.ch/twitter
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste