Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
SEO für kunden
#1
Hallo Leute,
kurze Frage: Macht ihr das SEO für eure Kunden selber, bzw. macht ihr das überhaupt? Und wenn ja, seit ihr damit erfolgreich? Und vor allem: woher wisst ihr, wie ihr das machen müsst, also woher bezieht ihr euer Wissen Idea bezüglich SEO?

Vielen Dank für Antworten! Rolleyes
Zitieren
#2
Hi marcelloSEO,


deinem Namen nach zu urteilen müsstest du doch der Experte in Sachen SEO sein Wink

Als Webdesigner sollte man denke ich zumindest die Basics in Sachen OnPage-SEO draufhaben.
OffPage-SEO wie Linkbuilding und solche Geschichten ist dann aber ein sehr spezielles Thema,
wofür es Spezialisten gibt, die sich wirklich nur damit beschäftigen.
Hier einen kompetenten Partner zu finden ist aber nicht unbedingt einfach, würde ich sagen.
Aber der Erfolg lässt sich recht gut messen, wobei Suchmaschinenoptimierung grundsätzlich eine langfristige Sache ist.
Zurück du deiner Frage ob ich SEO für Kunden selbst mache.
In einem schwach umkämpften Bereich würde ich es mir zutrauen, z.b. ein lokal beschränktes Angebot, ein Handwerker oder sowas z.B., aber wenn es um die richtig "großen" Keywords geht, kommt man alleine nicht weit.
Allround Webdesign Freelancer | Design, HTML5, CSS3, JS, PHP, mySQL
Zitieren
#3
(18.10.2016, 09:14)am_ ich kenne mich recht gut mit SEO aus:D wollte nur mal wissen wie ihr das so macht. Danke für deine Antwort! schrieb: Hi marcelloSEO,


deinem Namen nach zu urteilen müsstest du doch der Experte in Sachen SEO sein Wink

Als Webdesigner sollte man denke ich zumindest die Basics in Sachen OnPage-SEO draufhaben.
OffPage-SEO wie Linkbuilding und solche Geschichten ist dann aber ein sehr spezielles Thema,
wofür es Spezialisten gibt, die sich wirklich nur damit beschäftigen.
Hier einen kompetenten Partner zu finden ist aber nicht unbedingt einfach, würde ich sagen.
Aber der Erfolg lässt sich recht gut messen, wobei Suchmaschinenoptimierung grundsätzlich eine langfristige Sache ist.
Zurück du deiner Frage ob ich SEO für Kunden selbst mache.
In einem schwach umkämpften Bereich würde ich es mir zutrauen, z.b. ein lokal beschränktes Angebot, ein Handwerker oder sowas z.B., aber wenn es um die richtig "großen" Keywords geht, kommt man alleine nicht weit.
Zitieren
#4
(18.10.2016, 09:14)am_ schrieb: Als Webdesigner sollte man denke ich zumindest die Basics in Sachen OnPage-SEO draufhaben.

Das würde ich soweit unterschreiben, aber über die Basics hinaus sollte man das wirklich anderen überlassen. Man kann sich so enorm viel verbauen und ein sauberes Backlinkprofil frisst enorm viel Zeit. Das sollen lieber die machen, die sich bereits ein Netzwerk aufgebaut haben. Also vermutlich in den allermeisten Fällen eine Agentur, außer die eigene Firma hat ein Riesennetzwerk... aber ich denke, dann lassen sie die Homepage nicht von "kleinen" Webdesignern anfertigen. Ist immer so ne Sache..

Ich habe mir viel zum Thema SEO angelesen und versuche bei der Erstellung alles den Richtlinien entsprechend zu erstellen. Aber eine komplette Optimierung (On + Offpage) wäre dann doch zu viel verlangt ^^ Vor allem wenn man "vom großen Stil" ausgeht, dann bleibt es ja nicht beim SEO. Um SEA kommt man beim großen Stil dann auch nicht mehr drumrum und irgendwann hört der Wissensschatz eines Webdesigners dann auch mal auf Angel
Zitieren
#5
Was man auch nicht unterschätzen darf ist die Contenterstellung. Nur sauberes Onpage-SEO (Technik) und ein gutes Backlinkprofil reicht leider nicht. Gastposts und Aktualität der eigenen Website ist ein Riesen Thema. Meistens hat der Kunde halt auch keine Zeit 1x pro Monat neuen Inhalt auf die Website zu setzen. Natürlich wärs besser jeden Tag was neues zu Posten aber das ist halt einfach nicht wirtschaftlich ;-)

Ich beschränke mich da mehr aufs Onpage-SEO und Quick-Wins im Linkbuilding. Das ist zum Launch einer Website schon ok, aber ich sage meinen Kunden wie man es dann fortsetzen müsste und dabei merken alle Beteiligten das es nicht "nebenher" geht. Gut wäre hier immer eine SEO-Agentur die gesunde Backlinkprofile aufbauen kann (Ratio Follow zu Nofollows) und fortlaufend Content generiert und da liegt der Hase eben im Pfeffer. Eine SEO-Agentur kann natürlich nicht auf dem fachlichen Niveau schreiben wieder Kunde selbst. z.B. wenn es um Fachbeiträge etc. geht. Da muss der Kunde eine Vorabversion liefern und daran scheitert es leider oft aus zeitlichen Gründen. Dann schläft die ganze SEO-Ambition wieder etwas ein. Eine Agentur zu finden die genau auf meine Branche passt und dort auch noch fachlich versierte Texter zu haben wird dann echt tricky. Leider gibts in dem Bereich viele schwarze Schafe... ansonsten selbst in die Hand nehmen und über Textbroker einkaufen. Aber das koordinieren geht da auch nicht von allein ;-)
Zitieren
#6
Was ich nicht verstehe, ist diese zwanghafte Orientierung an Google. Naja, wie der Name schon sagt soll SEO zwar schon der Suchmaschine dienen, aber meiner Meinung nach bringt das alles nichts, wenn dein Inhalt blöd ist. In erster Linie sollst du schließlich nicht darauf achten, was Google denkt, sondern was deine Kunden denken. Denn glückliche und zufriedene Besucher = Top Signal für Google. Dann kommen die Links auch ganz von selber. Ich selber komme nicht aus dem SEO-Bereich sondern habe bei einer Schulung mit meiner Ex-Agentur Credia viel über das Thema gelernt. Wenn ihr guten Inhalt erstellt, dann kommen Weiterempfehlungen und Besucher ganz von alleine. So wie in diesem Fall Wink

SEO mache ich inzwischen übrigens ganz alleine für meine Kunden, das geht schon. Allerdings kommt es bei mir PERSÖNLICH darauf an, wie viel gemacht werden muss und ob ich was von der Sache verstehe. Ich hatte einen Kunden, der hatte eine Webseite über Medizintechnik gehabt, da war ich mit meinem Latein am Ende und musste ihn bitten, die Texte entweder selber zu schreiben, oder sie schreiben zu lassen und dann aufwendig zu korrigieren.
Zitieren
#7
Guten Abend!

Ich für meinen Teil mache nicht mal für meine eigenen Webseiten das SEO selbst, weil mir da diesbezüglich schlicht und ergreifend das notwendige Know-How fehlt und ich aufgrund meiner Auslastung auch gar nicht die Zeit hätte mich so intensiv in die Thematik einzuarbeiten, dass ich da meinen Kunden einen guten Service bieten könnte. 

Allerdings bin ich da diesbezüglich auch ganz ehrlich zu meinen Kunden und sage ihnen, dass ich das nicht so gut beherrsche und verweise sie dann meistens an https://www.heey.de/seo-consulting/. Weil ich dort einfach schon sehr positive Erfahrungen mit der Suchmaschinenoptimierung gemacht hatte. 

Lg
Zitieren
#8
Hallo,

also am Anfang habe ich es alleine gemacht und ich war damit sehr erfolgreich. Aber nach einiger Zeit habe ich gute SEO Anbieter gefunden, die es gemacht haben. Zum Beispiel nutze ich heute noch den Dienst von https://www.reknova.com/de/, ihre Arbeit ist einfach hervorragend und meine Kunden sind immer mit den Endresultaten zufrieden. Also wieso ich das überhaupt mache? DIe Antwort ist einfach, sodass ich an anderen Dingen Arbeiten kann. Smile

Ein Zitat von Reknova - "Reknova ist Ihr Partner für ein starkes Ranking. Mit einer umfassenden SEO Optimierung machen wir Ihre Webseite genau dort sichtbar, wo Ihre Kunden nach Ihnen suchen"
Zitieren
#9
Servus,

persönlich mache ich das nicht alleine, weil ich kein so großes wissen in SEO und SEM habe. Daher nutze ich einen ranking check, somit kann ich sehen, wo meine Seite bei den Suchmaschinen steht. Nach der Ranking Analyse können sie die Keyword dichte ebenfalls verbessern, somit wird deine Seite auch mehr Treffer bekommen. Den Anbieter kann ich gerne weiterempfehlen und sie leisten super Arbeit!

Liebe Grüße und viel Glück!
Zitieren
#10
Hey marcelloSEO,

das Wissen für Suchmaschinenoptimierung kannst du überall herziehen. Das Internet ist groß genug, aber es gibt viel Müll da draußen.
So habe ich mir auch 200€ Kurse über SEO gekauft (4 Jahre her) wo ich das Wissen hätte genauso gut bei diversen Blogs nachlesen können.

SEO ist nicht "passiv" wie das viele Online-Marketer verkaufen und erfordert in meinen Augen viel Arbeit und Zeit.

Wenn du lokales SEO für deine Kunden machst ist das um einiges einfacher. Wie z.B. - Zahnartzt "DeineStadt" -
Das ist mit so das einfachste was man ranken kann, da die Konkurenz meistens (je nach Stadtgröße) nicht "existiert".

Man muss sich auch gut überlegen, ob es sich lohnt auf 2 short tail keywords zu gehen oder auf 5 longtail keywords.
Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten das herauszufinden.
In meinen Augen beschäftigt sich ein GUTER SEO fast ausschließlich mit Keyword-Recherche und Backlink-Recherche.
Dann kann man sich bei textbroker einen guten Texter ranholen oder privat einen suchen und ordentliches SEO betreiben.

Um herauszufinden, ob ich mit einem bestimmen keyword überhaupt ranken kann mache ich meistens einen 200 Wörter Artikel mit "bestmöglicher" OnPage-Optimierung
und den richtigen Keywords bei Yoast. Dann siehst du eben nach paar Wochen/Monaten, ob deine PA und DA (Werte von MOZ) ausreichen, um eben für das Keyword zu ranken,
wen du Beispielsweise schon in den TOP10 bist.

Dann kannst du Anfangen zu optimieren:
- Mehr Text (Text ist auch abhängig vom Top10 Durschnittswert, aber es empfiehlt sich 1.500 bis 2.000 Wörter)
- Hilfreicher Content, der Qualitativ besser als der rest ist
- Gute Bilder mit Alt-Text
- Follow und NoFollow Backlinks setzen

Man kann schon im Voraus wissen, ob es einfach ist für ein Keyword zu ranken oder nicht mit der sogenannten PaPage Authority (PA) von MOZ.
Ich berechne dann immer die PA der TOP10 Ergebnisse. ______ 01-10 = Einfach ______ 10-20 = Mittel ______ 20-30 = Schwer
Diese Werte können abweichen und alles was ich sage stimmt vielleicht morgen schon nicht mehr und bestimmt gibt es bessere Methoden,
aber das ist so meine Vorgehensweise was SEO betrifft nach 4 Jahren Erfahrung.

Mit dem Tool hier kann man gratis das Suchvolumen abchecken: https://derdigitaleunternehmer.de/karma-keyword-tool/
und MOZ ist mit so das beste GRATIS "Richtwert"-Tool": https://moz.com/researchtools/ose/
Majestic gibt bei der bezahlten Version zwar viel mehr Infos, aber das haben meist auch nur Agenturen.
RankingCheck kannst du mit dem Teil machen http://www.oneproseo.com/seo-ranking-check/
, aber meistens mache ich das mit einem Browser wo ich keine Links klicke und nur für SEO Rankings da ist. (Zeitsparend)

SEO ist in meinen Augen nicht schwierig zu erlernen, aber sehr Zeitintensiv.

Es ist nicht wirklich das spannendste immer auf der Suche nach neuen Keywords zu sein,
täglich auf die rankings zu gucken und Backlinks zu suchen.

Je nachdem wie viel man Investieren will kann man fast überall ranken, da man sich wirklich gute Backlinks auch kaufen kann.
Ich würde es an deiner Stelle selber machen und erlernen, aber für Kunden ist das ganze relativ easy.

Ich hoffe, dass ich irgendwie helfen konnte.

Mit freundlichen Grüßen
Daniel Neuberger
Schau mal bei meiner Werbeagentur vorbei. Wir betreiben Webdesign Mayen und auch in Webdesign Andernach


Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste