Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Abschluss einer Haftpflicht-Versicherung als Webdesign sinnvoll?
#1
An alle von euch, die ihr tägliches Brot als Webdesigner verdienen - für wie sinnvoll erachtet ihr es, eine spezielle Berufshaftpflicht-Versicherung abzuschließen? So etwas wie die Media-Haftpflicht von exali zum Beispiel meine ich.

Ich persönlich finde, dass es sehr wichtig ist sich in der Richtung abzusichern. Weil Fehler macht jeder mal, und je nach Kunde kann man schon mal eine Klage an den Hals gehetzt bekommen...
Zitieren
#2
Ich bin auch der Meinung das es sinnvoll ist, eine solche Haftpflicht zu haben.
Freundschaft...
ist eine Seele in zwei Körpern
Zitieren
#3
(28.08.2014, 11:29)Harlekin schrieb: An alle von euch, die ihr tägliches Brot als Webdesigner verdienen - für wie sinnvoll erachtet ihr es, eine spezielle Berufshaftpflicht-Versicherung abzuschließen? So etwas wie die Media-Haftpflicht von exali zum Beispiel meine ich.

Ich persönlich finde, dass es sehr wichtig ist sich in der Richtung abzusichern. Weil Fehler macht jeder mal, und je nach Kunde kann man schon mal eine Klage an den Hals gehetzt bekommen...

Hallo un guten Morgen,

eine Media-oder Internethaftpflichtversicherung ist sehr wichtig. Doch im Falle der Selbstständigkeit würde ich mich immer für eine Gewerbeversicherung entscheiden. Denn hier können mehrer Policen miteinander verbunden werden, die für diese Berufsgruppe sehr wichtig sind. Da die ganzen elektronischen Geräte zum täglich Brot gehören, kann hier auch über eine entsprechende Absicherung nachgedacht werden. Doch es kommt halt auch immer darauf an, was der jeweilige Kunde versichert haben will. Auch ist zu beachten, dass die Kosten schnell in die Höhe steigen können.
Zitieren
#4
Die Exali ist in aller Munde, weil sie erstaunlicher Weise einen guten Ruf hat. Doch die Verträge schließen viele Schadensfälle aus, die für die Internetbranche nötig sind. Eine solche Versicherung kostet viel, doch leistet im Schadensfall nicht schnell und viel.

Das Problem ist, dass die Schadensfälle im Design schwer nachzuweisen sind. Besonders der Schaden ist nicht in jeden Fall bezifferbar. Selbst wenn Gutachter einbestellt werden, können sie nicht Licht ins Dunkel bringen, da die wenigsten ausreichende Fachkenntnisse vorweisen können. Weiterhin sind die Schadenssummen so gering, dass schon fast eine Berufshaftpflichtversicherung ( Quelle: https://www.berufshaftpflicht-fp.de/ ) abegschlossen werden kann.
Zitieren
#5
Zitat:Das Problem ist, dass die Schadensfälle im Design schwer nachzuweisen sind. Besonders der Schaden ist nicht in jeden Fall bezifferbar. Selbst wenn Gutachter einbestellt werden, können sie nicht Licht ins Dunkel bringen, da die wenigsten ausreichende Fachkenntnisse vorweisen können. Weiterhin sind die Schadenssummen so gering, 

Also da muss ich doch mal wiedersprechen Confused

Sehr wohl kann man zwischen gutem Design und schlechtem Design unterscheiden. Das ist eine der leichtesten Übungen. Das Design ist ja nicht im luftleeren Raum, sondern unterliegt einem bestimmten Zweck. Ist der nicht erfüllt ist das Design schlecht.
Auch kann man bewerten wie Ausführung der Webseite ist, das ist eher ein technisches Problem.

Und der Schaden ist genau so einfach: Was kostet es wenn ein neuer Designer das nochmal macht, wäre doch mal ein Ansatz. Und die Schadensummen bei einem Webdesign für 20000 Euro sind oft diese 20000 Euro plus Anwalts und Gerichtskosten plus Schadenersatz da die Webseite Wochen später online geht.....

Wegen der ausreichenden Fachkenntnissen würde ich mir keine Sorgen machen, die muss ein Gutachter dem Richter und den Parteien belegen. Da gibts für fast jedes Gewerk einen Gutachter.

Ein Versicherung für mangelhafte Leistungen des Versicherungsnehmers - wird es kaum geben. Da würde ich eher an eine haftungsbegrenzte Rechtform (UG, GMBH, LTD) denken.

Oft hilft es nicht anzubieten was man nicht wirklich gut kann.

Klaus Seeberger
Dipl. Ing. (FH) Klaus Seeberger Angel
Gutachter für Internetgestaltung

www.seeberger.info
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste